Meine Methoden

Für meine Arbeiten im Coaching nutze ich verschiedene Methoden und Ansätze, welche ich im Verlauf meiner Coaching-Tätigkeit erlernt habe. Unter anderem nutze ich folgende Ansätze:

 

  • logische Ebenen und andere Ansätze von R. Dilts
  • Tedralemma von Insa Sparrer & Matthias Varga von Kibéd
  • Kernquadrat von D. Ofman
  • Zirkuläre Fragen von Fritz B. Simon & Christel Rech-Simon
  • und viele passende Methoden wie Perspektivenwechsel, Visualisierung etc.

Es gibt keine Methode, die nur für ein Gebiet geeignet ist. Ich nutze die passendste Methode zur Situation und zum Kunden. Ich arbeite gerne auf den Papier, mit Flipchart oder anderen Gegenständen, die gerade im Büro zur Hand sind. 

Dabei arbeite ich praxisorientiert, lösungsorientiert, kreativ-fordernd-fördernd, einfühlsam, arbeitsmarktbezogen.

 

 

Meine Werte

 

Mein Coaching-Ansatz besteht darin, dass ich Menschen befähige, Ihre Herausforderungen zukünftig selber meistern zu können. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht für mich im Vordergrund. Dabei berücksichtige ich die momentane Ausgangslage des Coachees und arbeite in deren Bereich des möglichen und mit ihren Ressourcen. 

 

Mein Coaching-Ansatz besteht darin, dass ich Menschen befähige, ihre Herausforderungen zukünftig selber meistern zu können. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht für mich im Vordergrund. Dabei berücksichtige ich die momentane Ausgangslage des Coaches und Arbeit in deren Bereich des möglichen und mit ihren Ressourcen. Dabei ist mir Wertschätzung enorm wichtig. Ich fördere die Selbstkompetenz meiner Klienten und Klientinnen und lasse dabei gerne auch mal ein bisschen Spass ins Gespräch einfliessen, denn das Leben ist ernst genug.

 

 

 

 

zurück zur Startseite